Galeriefoto und Onlineanzeige werden geladen...

Bericht:
03.05.2009 - Fußballturnier





Hier gehts zur Galerie

Das Wunder von Bern fand am 3. Mai 2009 in der Kreissporthalle in Ennepetal statt. Dort veranstaltete der Bezirk EN sein erstes Hallenfußballturnier.

Der Bezirk selber stellte 2 Mannschaften:

  • Die „EN-Kickers“, eine Mannschaft junger Jugendlicher und solcher, die es noch werden wollen.
  • Die „Zerstörer“, hier spielten ein Jugendleiter, ein Gast sowie einige Jugendliche und EN-Ten.

Das Turnier hatte alles! Kurioses, Spannendes, und auch stimmungsvolle Ereignisse, denn:

Es wurde kein Turnier gespielt sondern Liga (Jeder gegen Jeden).

Am Anfang wollte die Stimmung in der Halle nicht so recht aufkommen, doch die Fans, allen voran die Wuppertaler taten ihr bestes. Aber dann nach und nach kochten die Emotionen auch bei den Fans hoch. Die mitgereisten Kicker-Fans holten Rasseln, Trommeln und Pfeifen raus und verwandelten die Zuschauerräng. Es war einfach geil!

Alle Mannschaften gaben auf dem Platz alles, Lobenswert taten sich auch unsere Zerstörer hervor, die gerade mal ein Spiel gegen die Wuppertaler abgeben mussten.

Hier ein paar Resultate und Spielberichte

  1. Das Derby Die Zerstörer vs. EN Kicker
    Davon können sich die Bundesligamannschaften  min. 3 Scheiben abschneiden, denn die Rivalität wurde fair auf dem Platz ausgetragen. Die Fans der Kickers waren ihr 7ter Mann, doch das beeindruckte die Zerstörer nicht und so gewannen sie mit 2:0. Die Partie hatte Kampf und Leidenschaft und alle haben Willen gezeigt. Es gab Chancen hüben wie drüben.
  2. Das Spiel Hagen Lions  vs. Die Zerstörer
    Mit Kampf, Herz und Leidenschaft und viel Einsatz ging es zur Sache. Es war geil es wurde zwar kein Ballett gespielt aber es riss manchen hin und her. Kampf war angesagt und wieder gewannen die Zerstörer mit 1:0.
  3. Das geilste Spiel: Die Fans versammelten sich zu einem riesigen Meer von EN-Kickers-Fans. Es war das letzte Spiel für die Kickers! Sie mussten gegen die Hagen Lions ran. Man bedenke die Lions hatten die meisten Auswechselspieler von allen und sie waren gut in Form und komplett mit der Körpergröße überlegen. Wer vorher einen Tipp hätte abgeben sollen, er hätte auf die Lions gesetzt. Doch die Kickers zeigten noch einmal ihre Qualität.
 

So war das Spiel:

Die Kickers hielten bestens dagegen  sie zauberten  und die Lions konterten. Bei den Kickers hatte das Glück zum Tor gefehlt, es war immer knapp vorbei, aber dann eine Hiobsbotschaft. Ein Spieler der Kickers hatte sich im Zweikampf verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden (Zum Glück nichts Ernstes).

Aber das schockte die anderen Spieler nicht. Im Gegenteil! Sie hielten als Mannschaft noch enger zusammen und rackerten! Die Lions wurden blasser und blasser und wenn sie aufs Tor schossen so ging der Ball entweder voll daneben, der Keeper hielt ihn oder ja, da war ja auch noch 1 Pfosten da.
Nach dem Abpfiff wurde das 0:0 wie ein Sieg gefeiert!!
Und das Schöne war, die Kickers und Die Zerstörer klatschten sich gegenseitig ab.
Die Kleinen haben sich Respekt erarbeitet und verdient !!

Nach der Hälfte der Spiele wurde eine Pause gemacht und Spieler und Fans konnten die Pause mit gegrillten Würstchen und Getränken genießen.

Durch unseren Bezirksevangelisten Schauerte wurden die Urkunden entsprechend der erspielte Plätze verteilt. Die ersten 3 wurden mit Gutscheinen belohnt.

Ungeschlagen gewann die Mannschaft aus Wuppertal, deren richtiger Name bis zuletzt nicht ganz fest stand… Entweder Wupper-Kickers oder Kickers Wuppertal… Das wussten sie selber nicht genau ;-)

Die Zerstörer wurden 2. Auch die Kickers konnten mit erhobenem Haupte und Stolz ihren 6 Platz feiern.

Die Spieler, die Fans und auch alle Helfer waren restlos begeistert und freuen sich schon auf das nächste Hallenturnier.

Der Dank geht an die Fans für die super Stimmung, an die Mannschaften, den Schiri (auch wenn, wie normal beim Fußball, nicht jeder Spieler seine Meinung teilte) und alle weiteren freiwilligen Helfer.

Nils